Bürogeflüster

Bevor ihr den nachfolgenden Artikel lest, möchte ich darauf hinweisen, dass ich das Thema Gesundheit für sehr wichtig halte. Vorsorgeuntersuchungen, Präventivmaßnahmen, Beobachtungen sind enorm wichtig und sollten nicht auf „die leichte Schulter“ genommen werden. Ich mache mich auch keineswegs lustig über die Untersuchung von Männern. Glaubt mir, es gibt Untersuchungen bei Frauen, die alles andere als witzig sind. Es spricht nur niemand darüber. Aber gestern ergab sich da folgende Situationskomik …

Es begann mit:

„Gesundheitstag der Männer“ – ein Angebot unserer Firma an die Herren der Belegschaft.

Zu viert stehen wir in dem Nachbarbüro unserer Abteilung: 3 Frauen + 1 Mann
Unser Thema: Prostatavorsorge

Kollegin: „Bei dem Gesundheitstag neulich, war übrigens EINE Frau anwesend. Ratet wer das war?“

Hm, ……über tausend Mitarbeiter….quasi ein Klacks.

Ich: „Keine Ahnung. Die große Chefin?“

Kollegin: „Nein…. Frau Wichtig. Die hat ihren Mann begleitet. Sagte, es interessierte sie halt auch was da so los ist.“

Andere Kollegin: „Na, die ist sicher auch näher dran.“

Gelächter.

Kollege guckt uns sparsam an. Lächelt unsicher.

Andere Kollegin: „Gibt es dann demnächst regelmäßige Vorsorgetermine hier im Haus?“

Kollege: „Und alle 10 Jahre ein Feedback-Gespräch.“

Gelächter. Hach, war der gut. Die ersten Tränen fließen….

Andere Kollegin: „Ob unsere Betriebsärztin dann Prostatauntersuchungen durchführt?“

Nicht, dass sie Ähnlichkeiten mit einem Metzger hätte. Nur so’ klein bisschen vielleicht…

Ich: „Hallo?! Das Arztzimmer ist neben der Kantine!“

Kollegin: „Meint ihr, sie hat das richtige Gerät dazu?“

Wir brauchen Taschentücher ….

Andere Kollegin: „Die muss dann aber schweres Geschütz auffahren…“

Ich: „Bei Herrn Wichtig?“

grööööhl …

Einen schönen & gesunden Tag allen,

Emily

13 Gedanken zu „Bürogeflüster

  1. Das triffts genau, da mußte ich schmunzeln…… mein Angetrauter geht nur nach wiederholter Einladung endlich zur Vorsorge in der Firma, und das auch höchst ungern… unseren (meinen) gemeinsamen Hausarzt hat er bislang nicht kennen gelernt.
    Liebe Grüße…

    • Da sind die Herren der Schöpfung immer sehr zurückhaltend. Ich fand es auch richtig gut, dass unsere Firma so einen „Männergesundheitstag“ angeboten hat.

      Liebe Grüße & einen schönen Tag!

  2. ich erinnere mich an meinen ersten besuch beim urologen. da dachte ich auch erst, buh, wird das vielleicht unangenehm. allein unter männern. halten die mich am ende für einen transsexuellen ;-)? bißchen viel vorurteil. und hier war der geschlechteranteil dann doch 50:50.

    aber wenn ich mich so umschaue in meinem männlichen bekanntenkreis, dann gibt es dort nur wenige, die sich freiwillig untersuchen lassen. lieber stecken sie dich an und schieben hinterher alles auf dich, gehen aber selbst nicht zum arzt. und schon hat man den berühmten ping-pong-effekt :roll:.

    liebe emily, diese skepsis hast du wieder fein in worte gekleidet.

  3. Mein Vater hatte sich vor vielen Jahren so lange vor der Untersuchung beim Urologen gedrückt – bis es dann zu spät gewesen ist, als er endlich einen Termin wahr genommen hatte, musste der Arzt ihm leider sagen, dass er bereits Krebs hätte. Papa kämpfte 14 Jahre lang mit diesem Leiden. Dann kam noch eine schwere Herzerkrankung und Diabetes dazu. Am 1. Oktober werden es zwei Jahre, dass er völlig entkräftet und ausgezehrt gestorben ist – sterben durfte…

    • Wie schrecklich liebe Margot. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich den Gesundheitstag sehr begrüße. Kürzlich gab es einen für Frauen und nun einen für Männer. Viele Themen werden immer mit einem Tabu versehen, dabei kann es doch nur helfen, sich auch für den eigenen Körper zu sensibilisieren. Oftmals macht der Gedanke an eine Untersuchung Angst. Doch wenn man über die Hintergründe und Art der Untersuchung aufgeklärt wird, kann es ganz klar ein Vorteil sein. Danke für deinen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: