Emmi ist ein Killer!

Ernsthaft…ich fühle mich grottenschlecht. Und ich habe bestimmt total mieses Karma gesammelt…

Was ist passiert? Ein Sonnenstrahl guckte durch die Wolkendecke – der erste seit Tagen! – und Emily flitzt sofort raus mit dem Besen um zu fegen, die Buchsis zu schneiden, Fenster zu putzen (ja, jetzt konnte ich mich nicht mehr drücken), Wäsche zu waschen und dann waren da noch die Ameisen…..

Kennt ihr das Buch: Mieses Karma? Kurze Story: Oberflächliche, erfolgreiche Frau bekommt eine Kloschüssel auf den Kopf und wird als Ameise wiedergeboren, um fortan gutes Karma für weitere Leben zu sammeln. Nun, als Ameise erlebt sie vieles ganz so ganz anders und macht natürlich mit unterschiedlichen Vernichtungsmitteln Bekanntschaft. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, baute ich, sagen wir eine Art „Umgehungsstraße“ für die Jungs und Mädels der Ameisenkolonie. Ich wollte ihnen nicht weh tun. Irgendwie hatte ich „Verständnis“ für sie. Bisschen schräg schon oder? Punkt um, heute waren sie dennoch dran. Sie ignorierten mein Friedensangebot und breiteten sich rücksichtslos aus. Sie buddelten was das Zeug hielt. Und nein, appetitlich sah das ganz und gar nicht aus.

Jetzt mussten sie daran glauben…..ob ich sie beisetzen soll? *schnüff*

Emily

18 Gedanken zu „Emmi ist ein Killer!

  1. Ich habe wirklich Schwierigkeiten damit überhaupt ein Tier zu töten. Sei es noch so klein. Bei mir wird alles, was nicht in die Wohnung gehört mit einem Glas und einem Stück Papier eingefangen und wieder ausgesetzt.

    Leider geht das bei Ameisen überhaupt nicht, und so hatte ich mich in der Vergangenheit auch schon einmal schweren Herzens entschlossen, diese zu vernichten. Ich fühle mit dir, liebe Emily.

    Ich starte direkt mal die Gedenkminute: 3 … 2… 1… *schweigen*

  2. Pfui, Frau Emily, wirklich pfui!!
    Arme fleissige, emsige, arbeitende, emsig arbeitende, nimmermüde, Bau bauende, sich vermehrende …Ameisen!!!
    Andererseits:
    so viel Redlichkeit ist doch echt abstossend und gehört bestraft – kippen Sie sie in die Tonne!! 😉

  3. Ameisen…..oh Graus. 😦

    Solange sie eine Straße im Wohnzimmer laufen, kann man dagegen etwas tun, aber wir haben jeden Sommer tausende von Ameisen und Ameisentrauben im Wohnzimmer an der Heizung, dabei sind riesige, fliegende dabei und da hilft nur ein Staubsauger.
    Sie müssen hinter der Heizkörperverkleidung ein Nest haben, kommen da aber nicht ran.
    Kann auch sein, daß sie dieses Jahr nicht kommen und sich ein anderes Nest gebaut haben.
    Jedenfalls ist das richtig schlimm. da bin ich für eliminieren. Punkt !!!!!
    Mich kribbelts jetzt überall….. 😕

    • Oh je oh je oh je….ich drücke euch die Daumen, dass ihr wohl in diesem Jahr verschont bleibt. Nee, Spaß macht das sicher auf keinen Fall. Schnell weg mit dem Gedanken pfui pfui pfui!! Liebe Grüße & einen schönen Sonntag dir! Emily

  4. Ja, die lieben fleißigen Ameisen. Da kann ich dir auch ein Lied von Singen. Als wir vor vielen Jahren unseren Garten umgestaltet haben, haben wir ein Nest ganz vorsichtig ausgegraben und per Schubkarre einige hundert Meter weiter an einem Feldweg abgeladen, damit sie dort weiter schön fleißig sein können. Doch es dauerte nicht lange bis ich entdecken musste, dass der ganze Staat – übrigens an der gleichen Stelle wie vorher – wieder da war. Tja, jetzt lebe ich seit Jahren mit diesen Ameisen im Garten und bin froh, wenn ich sie nicht im Wintergarten oder im Haus wieder finde. Blöd finde ich allerdings die fliegenden Ameisen (also die Männchen), die dann im Sommer gerne auch einmal im Essen landen. Doch man gewöhnt sich ja an einiges, oder ?

    • Liebe Doris, ich schätze, es gibt deutlich Schlimmeres. Ich habe denen ja auch eine Umleitung gebastelt (wie kreativ!!). Aaaaaber nein, sie wollten ja nicht hören. Oder sehen? Keine Ahnung. Heute früh habe ich gesehen, haben sie an anderer Stelle wieder gebuddelt …grrrrrr

  5. Hi Emily, das Buch habe ich auch gerade erst vor wenigen Wochen gelesen. Fand es suuuper! Kenne aber trotzdem kein Pardon wenn die Ameisen sich überall ausbreiten. Da werde ich auch zum Killer. Wurde letztens sogar beim Fotografieren von ihnen überfallen. Hab es dann erst später vorm PC gemerkt als es überall kribbelte. Bekomme jetzt noch eine Gänsehaut wenn ich daran denke wo sie evtl. ihr Nest bei mir gebaut hätten. 😦 Tschüss und LG Grethe

    • Das Buch ist wirklich gut oder? Ich habe zum Schluß durchaus eine Träne verdrückt! Dein Erlebnis ist ja purer Horror!! Da schüttelt es mich total! Ich habe allerdings bemerkt, dass sie schon einen anderen Zufluchtsort gefunden habe die Biester… ich muss wohl noch mal dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: