Klamotten der 80iger

Die 80iger nehmen gerade kein Ende. Egal. Heute Abend (20.15 Uhr) kommt übrigens ein Film in Sat1 der in den 80igern spielt. Nur mal so, ohne Werbung zu machen.

In dem Trailer sah ich eine Frau in Latzhosen über den Bildschirm huschen. Ich trug eine aus Jeans, dazu Turnschuhe einer bestimmten Marke mit 3 Streifen. Diese Latzhose trug ich so lange, bis sie fast von alleine auseinander fiel. Aber dann gab es ja noch die Vanillas. Hilfe! Boden tu‘ dich auf… Voillant-Rocke! In schrillen Farben natürlich. Ausgeblichene Jeans, hauteng oder karottenförmig. Gerne auf mit Löchern oder Rissen genommen. Nietengürtel durften nicht fehlen. Leggins! Manche sahen damit schlichtweg verboten aus. Karo-Sakkos!

Hatte jemand Stulpen? Cowboystiefel? Netzhemden? Denkt mal an die Ballonseiden-Jogger. Raschelndes Polyester in blau & grün, manchmal auch in violett *schüttel* Die Aerobic-Welle: Catsuit, hauteng versteht sich. Darüber ein StringBody, vielleicht noch mit Gürtel.
Satinblusen…..alles in schrillen Farben. Die Kleidungsstücke mussten um jeden Preis ins Auge stechen.

Yuppies, Popper & Grufties…Mantafahrer & Vokuhila

Ich glaube, ich muss da heute Abend mal rein schalten 😉

Emily

10 Gedanken zu „Klamotten der 80iger

  1. Ich kann mich noch an kurze Jacken erinnern und Jacken so wie aus Zeitung. Mein Lieblings-Pulli war ein graues Sweat mit U-Boot-Ausschnitt und man konnte mit je einem Reissverschluss die Ärmel abmachen. Bin heute noch sauer, dass meine Ma den ohne zu fragen in die DDR geschickt hat.

    Stulpen hatte ich, hab ich mich aber geweigert zu tragen, ebenso Leggins, ging gar nicht.

  2. Erinnert sich noch jemand an „Fledermausärmel-Pullis“? Davon besaß ich zwei Stück. Die habe ich heiß geliebt! Und Stulpen gabs in rosa! Und Pulswärmer, passend zu den Stulpen! Ja, DAS waren Zeiten….

    • Und ob!! Meine Oma hatte mir einen Pulli gestrickt, allerdings war der nicht ganz so up to date 😉

      Dafür trug ich wunderbar große Ohrringe!!

  3. Wie war der Film? Ich hab ihn aufgenommen, weil die Kids immer dienstags zum Karate gehen.

    Stricken!? Ich hab meinen einzigen Pulli in den 80ern gestrickt. Mit dieser Wolle, die so dickere Nupsis hatte. Fast ganz hab ich den alleine gestrickt, nur irgendwelche Reste hat meine Ma dann gestrickt und den zusammengefriemelt. Was hab ich den Pulli gelliebt. Schwarz, mit roten und grauen Balken vorne, die nach unten hin kürzer wurden.

    Und als ich aufgrund von Lehrstellenmangel noch ein Jahr auf der Hauswirtschaftsschule gemacht habe, da haben wir uns mit 6 Mädels einmal die Woche bei einer von uns zum Mittagessen und anschließendem Tee trinken und stricken getroffen.

    Gott, ich hab wirklich mal gestrickt, unglaublich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: