Südafrikanisches Lammcurry (+ Bärlauchspinat) – Rezept von katerwolf

Meine Liebe,

ich konnte es tatsächlich nicht erwarten, dein Rezept Afrikanisches Curry auszuprobieren. In aller Eile habe ich mir die Zutaten notiert, die Hälfte vergessen und musste ein klitzekleines Bisschen improvisieren. Das hatte vermutlich zur Folge, dass das Curry etwas dünner geworden ist, was den fantastischen Geschmack sicher in keinster Weise beeinflusst hat. Es war halt nur…..etwas flüssiger 🙂 Vergessen hatte ich die Marmelade, die ich in einem Büdchen für exotische 2,80 EUR erwerben durfte. Und die passierten Tomaten musste ich mit Kirschtomaten aus der Dose ersetzen.

Dazu habe ich einen Spinat (ich brauche ja immer etwas Grünzeug) aus jungen Spinatblättern gemacht. Den habe ich in der Pfanne in Olivenöl angeschwitzt und für eine leichte Knoblauchnote zum Ende Bärlauchstreifen untergemengt.

Ausgesehen hat das Ganze dann so (könnte von der Optik her auch als italienische Pastasoße durchgehen oder?):

Ist das nicht toll, dass man auf diesem Wege auch Rezepte austauschen kann? 😀

Viele liebe Grüße,

Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: