Schwarzer Bärlauchrisotto mit Lachs

Es ist wieder Zeit für Bärlauch und da habe ich gestern mal folgendes Gericht ausprobiert:

Für Zwei:

300 gr. Lachsfilet (am Liebsten mit Haut)
Risottoreis (Carnaroli, 4 Hände für Zwei)
1 Schalotte (in kleine Würfel geschnitten)
Noilly Prat
Hühnerbrühe (ein guter halber Liter)
1 Bund Bärlauch
Olivenöl
Pinienkerne
Parmesankäse (fein gerieben)
Tintenfischtinte (geht natürlich auch ohne)
Kirschtomaten

nach Belieben 1 Ast Thymian & 1 Knobizehe

Pesto:

Etwas mehr als die Hälfte von dem Bärlauch mit gerösteten Pinienkernen, etwas Parmesan (Menge nach Geschmack), Salz & Pfeffer zermörsern und Olivenöl für die Geschmeidigkeit dazu geben. So viel Öl, bis das Ganze zu einer zähen Flüssigkeit wird. Pesto bei Seite stellen.

Risotto:

Zuerst die Scharlottenwürfel in etwas Olivenöl anschwitzen. Sie sollten nur glasig werden. Dann den Risottoreis dazu geben und den ebenfalls glasig werden lassen. Dann einen guten Schuss Noilly Prat dazu geben und von nun an, ist meditatives Rühren angesagt. Immer dann, wenn der Reis beginnt „trocken“ zu werden, gebe ich eine Kelle Brühe dazu. Das geschieht so lange, bis der Reis in seiner Festigkeit den Geschmackstest besteht. Ich mag ihn, wenn er noch etwas Biss hat. Bevor er fertig ist gebe ich die Tintenfischtinte dazu. Sie ist geschmacksneutral, sieht aber in Verbindung mit dem grünen Pesto, dem Fisch & den Tomaten sehr gut aus! Wer mag, kann an dieser Stelle noch 1-2 Esslöffel von geriebenem Parmesan unterrühren. Aber in Kombination mit Fisch mache ich Risotto eher ohne Käse. Vor dem Servieren den Rest vom Bärlauch in feine Streifen schneiden und unter den Risotto rühren. Deckel drauf & ruhen lassen.

Fisch:

Die Fischfilets (2 á 150 gr.) auf der Hautseite knusprig anbraten, die oben liegende Seite salzen und pfeffern. Wenn der Fisch oben noch glasig ist, lasse ich ihn von der anderen Seite noch max. 30 Sekunden braten. Ich mag ihn noch saftig. Wer es nicht mag, läßt ihn einfach noch länger in der Pfanne. Den Fisch raus“fischen“ und noch einen Moment an einem warmen Ort bedeckt ruhen lassen. Nun gebe ich die Kirschtomaten in die Pfanne und brate sie in dem restlichen Olivenöl kurz von allen Seiten an. Wer mag gibt noch einen Zweig Thymian und 1 angedrückte Knobizehe dazu. Alles mit Meersalz würzen und schon geht’s ans Anrichten:

In der Mitte einen großen Klecks von dem schwarzen Risotto setzen, Pesto großzügig drum herum verteilen.
Das Fischfilet mit der Hautseite nach oben auf den Risotto setzen und mit den Tomaten garnieren.

Die Farben in Natura sind viiiiel besser als auf dem Foto.

Ich fand’s echt gut!

Emily

4 Gedanken zu „Schwarzer Bärlauchrisotto mit Lachs

  1. Boooo und das mir, jetzt finde ich überall leckere Rezepte. *hungerhab*

    Liebe Emily, das ist richtig lecker. Danke 😀

    Werde Dich bei mir verlinken, finde Deine Seite ziemlich gut ;.) Sehr gut 😀

    GLG Marianne 🙂

    • Das freut mich sehr! Herzlich willkommen…..und ich habe bei meiner Schreiberei auch schon wieder Kohldampf geschoben 😉 Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sonntag! Emily

    • Ok, dann auch besser ohne Tinte! Aber das mit dem Bärlauch kann ich echt empfehlen. Ich hoffe, dir geht es gut. Sicher hast du jede Menge neue Informationen zu verarbeiten 🙂 Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: